In der Vorschulzeit gibt es meistens noch wenig Auffälligkeiten. Mit der Einschulung zeigen sich oftmals schon die ersten Probleme und es ist schwer einzuordnen, was die Ursache für die Probleme ist. Hier ist es wichtig, mit den Lehrerinnen und Lehrern im engen Austausch zu stehen, um gemeinsam dafür Sorge zu tragen, dass die richtigen Unterstützungsmaßnahmen erfolgen.

Auch schulrechtlich wurden Rahmenbedingungen geschaffen, die helfen sollen, die Schülerin oder den Schüler durch einen Nachteilsausgleich zu unterstützen, damit sich die schulischen Fertigkeiten gut entwickeln können. Zu den schulrechtlichen Regelungen berät Sie Ihre Schule oder wenden Sie sich an unseren Landesverband.

Vorab sollten Sie sich über die schulrechtlichen Regelungen informieren, damit Sie auch gezielt nachfragen können. Hier finden Sie die aktuellen Regelungen vom Saarland

Richtlinien zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und Rechtschreibens vom 15.11.2009

Download als PDF

Zeugnis- und Versetzungsordnung für Grundschulen vom 24.8.2000
§ 6 Abs. 6

  • Zurückhaltende Gewichtung des Lesens und Rechtschreibens, wenn besondere Fördermaßnahmen erfolgen

§ 9 Abs. 3

  • Nicht ausreichende Leistungen in Deutsch bei diesen Schülern sind angemessen zu berücksichtigen

Startseite Administration